Krönung

Das Leben

klopft an

– erst sanft, dann lauter werdend.

Wenn ich´s überhör

erschallt ein Weckruf –

schicksalsträchtig.

Ein Abgrund tut sich auf,

eine Krankheit vielleicht?

Lässt mich STILLE    – stehn

wühlt mich auf….

und um.

Tränen trauern Trost entgegen.

Herz zerbirst in tiefem Schmerz.

Wirst du weiterleben?

.

G   N   A   D   E

.

Unten am Grund

– gehalten in einer milden gütigen Hand

erweckt zu neuem Blick

dich und mich der Lebensfunke

wieder frühlingszart.

*

Ich schau zurück

auf schwere Wehmuts-Kummer-Tropfen

doch siehe da

der Weg zeigt Perlen!

Mir, die ich mich gestorben wähnte…

Zart, zögerlich be-greif ich sie

forme ihren Schatzgehalt zu neuem Werk

und siehe

das Leben

hatte

Krönung vor

nicht Untergang.

*

Oh Kleingläubige,

steh auf und geh.

*

Heidrun Regina

gerade JETZT

2 Gedanken zu “Krönung

  1. Liebe Heidrun,
    der Text, zu diesem Tag, wieder mal sehr passend. Danke dafür.
    Nicht Untergang sei wohl gemeint – NEIN Auferstehung darf nun Sein!
    (So sehe ich es für mich)
    Auch wenn einem Zweifel kommen,
    die Ent-scheidung-en in Frage gestellt werden,
    darf man immer vorwärts gehen,
    der Weg ist das Ziel,
    und
    Das Ziel ist Fortschritt – nicht Perfektion.
    Auch wenn Kummer sich dann meldet,
    wird am Ende Alles gut SEIN.
    Das Herz mal laut, mal leiser spricht,
    doch VERTRAUEN nun gefragt ist.

    Wünsche Dir einen WunderVollen Feiertag.
    Alles Liebe, Michaela

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s