Was ist „Bewusstsein“?

IMG_1238

„Bewusstsein ist das, was die Seele und den Körper miteinander verbindet. Es ist die Antreibungskraft in jedem Lebenwesen und in jeder Schöpfung. Bewusstsein ist außerdem das sichtbare Ergebnis davon, dass ein Körper von einer Seele bewohnt wird. Wenn also ein Wesen Bewusstsein und Lebenssymptome aufweist, dann ist dies der Beweis dafür, dass es beseelt ist, dass eine Seele in ihm wohnt. Das Ergebnis von Bewusstsein sind Gedanken und Gefühle. Alle beseelten Lebewesen haben ein Bewusstsein, haben Gedanken und Gefühle, nicht nur der Mensch, sondern auch jedes Tier, jede Pflanze, jeder Stein und überhaupt alles Erschaffene. Und weil alles ein Bewusstsein hat, kann man theoretisch mit allem kommunizieren.“

„Alles, was existiert, nehmen wir wahr. Die Frage ist nur, ob wir es im aktiven Tagesbewusstsein wahrnehmen oder im Unterbewusstsein. Man kann also unterscheiden zwischen Tagesbewusstsein und Unterbewusstsein. Das aktive Tagesbewusstsein ist der Teil der Realität, den wir genau jetzt bewusst wahrnehmen. Und das Unterbewusstsein ist der Teil der Realität, den wir mit unserer aktuellen Frequenz nicht bewusst wahrnehmen können. Denn bewusst nehmen wir immer nur das wahr, was in derselben Frequenz schwingt wie wir oder unterhalb dieser Frequenz. Was in einer höheren Frequenz schwingt als wir, können wir nicht bewusst wahrnehmen.

Wenn wir unsere persönliche Frequenz erhöhen, wächst der Anteil dessen, was wir nicht nur unbewusst, sondern bewusst wahrnehmen. Durch eine höhere persönliche Frequenz erhöhen wir also unser Tagesbewusstsein, und wir werden uns zunehmend an alles zurückerinnern. Es geht im Grunde genommen nicht darum, etwas Neues zu lernen, sondern es geht darum, uns wieder an etwas immer Vorhandenes zu erinnern und somit den Nebelschleier über unserem Unterbewusstsein zu lichten. Am Ende dieses Prozesses werden wir gar kein Unterbewusstsein mehr haben, sondern voll bewusst sein.“

Worte von Christina aus dem Buch „Christina – Die Vision des Guten“ von Bernadette von Dreien, Govinda Verlag, März 2018

*

Ich wollte Christina und Bernadette von Dreien persönlich erleben. Am 21.4.18 hatte ich bei einem Tagesseminar in Linz dazu die Gelegenheit. Beeindruckt hat mich die Natürlichkeit und Selbstverständlichkeit mit der die 17-jährige Christina vor einem Auditorium von 300 Menschen (Kindern, Jugendliche und Erwachsene jeglichen Alters) ihre Themen teilte. Das zierliche Mädchen sprach sanft und mit ruhiger Power von ihrer erweiterten Wahrnehmung der Wirklichkeit.

Was für manche ein völlig neues Weltbild darstellte, war für andere die Bestätigung ihrer eigenen Wahrheit. In den 3 Pausen war Zeit zum Austausch und Vernetzen, wozu Christina ausdrücklich einlud. Nicht nur Wissen und Informationen konsumieren, sondern das Gehörte tiefer verdauen und zuhause umsetzen, war ihr wichtig. Mehr Achtsamkeit im Umgang mit allen Wesen, wünschte sie sich.

*

Zum Inhalt der Veranstaltung „Bewusstsein schafft Frieden“ verweise ich auf ihren Blog:

https://www.christinavondreien.ch/blog

*

Eine neue, mutige Generation von jungen Menschen beginnt sich zu zeigen und zu ihrer Wahrheit zu stehen. (Im Buch wird von vielen Kindern und Jugendlichen gesprochen, die eine feinstoffliche und mehrdimensionale Wahrnehmung haben). Das beeindruckt mich sehr. Es ist, als hätten sie keine Altlasten und könnten ohne ererbte Glaubensmuster ihrer Bestimmung zielgerichtet folgen. Das macht Hoffnung!

*

Kennst Du solche Kinder in Deinem Umfeld?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s