Zeitlose Zeit

Zeit

Was verstehe ich darunter?

Zeitlose Zeit! Das klingt doch paradox!?

Ich werde Euch beschreiben, was ich damit meine:

Bewusst halte ich in meinem Terminkalender einen Tag frei von Terminen und Todo-Listen. Er ist vollkommen leer von Struktur und Plänen, Erwartungen, Konzepten und geplanten Treffen mit anderen Menschen…

Da kann es vorkommen, dass ich sehr früh aufstehe – oder auch mal länger liegen bleibe. ES kreiert sich aus dem Moment, was für mich gerade liebevoll ist.

Ich genieße die Leere und S T I L L E – Zeit mit mir.

Im Einklang mit der eigenen inneren Uhr zu ticken, ordnet mich neu, regeneriert mich und baut Kraft auf, für das, was kommt.

Achtsamkeit für den Körper, die Gefühle, die Gedanken

Da checke ich meinen Körper und bewohne ihn wieder ganz: „Was brauchst Du, mein Lieber? Wo habe ich Dich in der letzten Zeit vernachlässigt?“

Es zeigen sich vielleicht Gefühle, die wahrgenommen und gewürdigt werden wollen, die irgenwie auf der Strecke geblieben waren, zwischen Terminen und Verpflichtungen.

Die Gedankenfülle kommt langsam zur Ruhe. Manchmal braucht es dazu eine bewusste Entscheidung, das Denken loszulassen, der S T I L L E zu lauschen.

Auf die S T I L L E zu hören, schenkt ihr mehr Raum in meiner Wahrnehmung. Selbst wenn da Geräusche sind, die ich nicht beeinflussen kann – es also nicht ganz still sein sollte – weiß ich um die Ebene dahinter und fokussiere diese.

Kreativität und Inspiration bekommen Raum

Manchmal, so wie JETZT, flutet mich eine Idee für einen Blogbeitrag an – ganz aus dem Moment – und ich kann dem sofort nachgehen, fühlen, Worte fließen lassen – aus meinem Herzen, hin zu Dir.

Es ist ein erhebendes Gefühl!

*

Ein Rendez-vous mit meiner Seele

Gerne setze ich mich zu ihr, versenke mich in eine Meditation und lasse ihre Liebe ganz in mich hinein. Ich fühle, wie sich mein Energiefeld mit den Qualitäten von Frieden, Urvertrauen, Selbstliebe, Klarheit……….. füllt und lasse es bereitwillig geschehen. Das ist meine Rückbindung an den immer vorhandenen Urgrund allen SEINS. In diesen Momenten verschmelze ich damit und bin ES ganz. Ich bin die Seele, die durch meine Augen blickt und sich durch meinen Körper, mein SEIN und TUN ausdrückt.

*

Naturbegegnung: eine Oase der Fülle

Manchmal zieht es mich in die Natur und ich staune über die Wunder, die sich jeden Tag so frei entfalten. Die Blütenpracht im Mai nimmt kein Ende! Da kann es sein, dass ich einen neuen Weg entdecke und ihn erkunde, spontan die Schuhe ausziehe und barfuß laufe, mich auf einen Felsen setze und dem stetigen Fließen eines Flusses meine Aufmerksamkeit schenke. In dieser Beschaulichkeit holt mich mein tieferes Wesen ab.

Gegenwärtigkeit geschieht

*

Wie ich diese Momente

im Einklang mit der Natur im Außen

und meiner wahren Natur im Inneren

genieße!

*

S T I L L E

*

ES weitet sich ewig neu und alt vertraut.

Ja, dann ist die Zeit ZEITLOS!

Sie hebt sich auf,

ist nicht mehr wichtig.

*

Was zählt ist der Moment,

der kostbare Augenblick,

der leer und voll zugleich ist.

*

Ich bin dankbar für das Geschenk der freien Zeit!

*

Manchmal muss ich mir diesen Tag bewusst in den Kalender schreiben,

ein anderes Mal ergibt er sich einfach wie von selbst.

*

Mein Feiertag,

den ich selbst bestimme,

oder der mir geschenkt wird,

der sich aus sich selbst heraus entfaltet

und im Flow ist,

ist meine zeitlose Zeit.

* * *

Hast Du das auch schon ausprobiert? Wie war es für Dich?

Konnten Dir meine Worte einen „Geschmack“ davon vermitteln,

oder sogar eine Türe öffnen?

 

 

2 Gedanken zu “Zeitlose Zeit

  1. Liebe Regina,
    die Zeit einfach Zeit sein zu lassen, in sich hineinfühlen und sich der Zeit hingeben, um sie zu genießen, um sie vergessen zu können und gleichzeitig in der Zeit zu sein, erfordert meines Erachtens nicht nur Übung, sondern auch eine gesunde Portion Selbstliebe. Wie schön, dass Dir dies gelingt und Du diese inspirierenden und nachahmenswerten „Methoden“ mit uns teilst.
    Ein wirklich sehr schöner Text. Danke Dir dafür.
    Liebe Grüße
    Serap

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s