Stirb und werde

Morgen

Es stirbt und ES wird neu geboren.

Mein altes Ich vergeht!

Das neue SEIN wird eingespielt.

Download im Morgengrauen.

Jede Zelle ist davon erfasst,

wird höher gedimmt,

vibriert auf einer schnelleren Frequenz.

So ein Erdbeben!

Der Schauplatz der Verwandlung

ist JETZT und HIER

ganzkörperlich.

Da komme ich nicht aus,

werde gedreht und gedrückt,

gewrungen bis nur noch die Essenz bleibt.

*

Stirb und WERDE

Wenn ich an der alten Identifikation festhalte,

fühlt es sich bedrohlich an.

Wenn ich mich dem Geschehen hingebe,

surfe ich plötzlich auf einer Welle ungeahnter Kraft.

Ungezähmte Power trägt mich fort –

in ein Land neuer Möglichkeiten.

Das goldene Zeitalter findet seinen Weg in die Verkörperung.

Der Gongschlag ist ertönt!

Seine Vibrationen sind in allen Zellen spürbar,

wie ein Summen und Brummen von tausend Bienen in mir.

*

Stirb und WERDE

Ich ATME tief.

Lasse dieses Nichts in mir Raum nehmen.

Es wird mich irgendwohin führen.

Mein Verstand weiß es nicht.

Er zieht sich zurück,

gibt den Weg frei,

huldigt der neuen Dimension,

die auf ihn scheint,

die sich um ihn ausbreitet,

wie eine warme Decke.

*

S T I L L E

*

„Nein, Du brauchst keine Angst zu haben!

Alles läuft in liebevollen Bahnen.

Vertraue!“

Tod und Auferstehung

Karfreitag und Ostern

Eine Einheit!

*

Stirb und WERDE,

die Du schon immer bist!

Die Schatten sind gefallen.

Herbst, Winter ……….. ahh! ……… Frühling.

Ein neuer Zyklus beginnt auf einer höheren Oktave.

Da bist DU zuhause,

da bin ICH daheim.

Dort begegnen wir uns –

SEELEN-vereint.

Wir waren nie fort.

Einzig die Schleier hielten uns in einem fremden, selbstgewählten Spiel.

*

Es ist vollbracht!

Angekommen!

Endlich!

SELBST-verständlich!

Klar.

Die Liebe als Basis,

schwingen wir uns auf,

in eine Welt mit neuen Farben und Formen.

Sie schiebt sich durch die Materie ans Licht.

Welch ein Schauspiel!

Alle sind dabei!

Akteure auf der Bühne des Lebens.

Keiner fällt von dieser neuen Erde, der dabei sein will.

Niemand wird gezwungen zu bleiben, der gehen will.

Wahl-FREIHEIT!

SEELEN-befreit!

*

Aus und vorbei

Die alten Programme sind gelöscht.

Die alten Spiele rücken folglich in den Hintergrund.

In Dankbarkeit blicken wir auf das, was wir zurücklassen.

Es hatte uns lange gedient.

Kein Kampf!

Loslassen!

Verbunden im Miteinander,

bauen wir eine Welt des Friedens.

Entspannung!

Ein Lächeln dämmert als Morgenröte herauf.

Das goldene Zeitalter ist neu geboren!

Welch OsterFREUDE!

* * *

Habt ein frohes Fest mit euch SELBST! … und Euren Lieben.

Aus dem Herzen von

Heidrun Regina

5 Gedanken zu “Stirb und werde

  1. Liebe Heidrun,
    hab Dank fürs Teilen dieses berührenden tief inneren Osterweges von dir.
    Dazu sage ich aus vollem Herzen JA:
    „Kein Kampf!
    Loslassen!
    Verbunden im Miteinander,
    auen wir eine Welt des Friedens.
    Entspannung!“
    In liebevoller Verbundenheit schicke ich dir
    Grüße von ❤ zu ❤
    Marina

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Heidrun Regina Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s