Noch mehr Lektionen für Menschen mit CFS

 

Leuchtender Kristall

*

Was Du bisher von den Lektionen durch CFS vielleicht versäumt hast, findest Du hier:

Lektion 1 – 4Lektion 5 – 9

*

Lektion 10: Prüfe Dein Weltbild – es hat Dich bis hierher gebracht!

Wenn Du Dich in einer Sackgasse befindest, Du nicht mehr weiter weißt, dann könnte es sein, dass sich Dein Weltbild weiten und verändern möchte. Wo engt es Dich ein? Was führt in die Freiheit? Wähle weise DEINEN Weg, DEIN SEIN, DEINE Wahrheit.

Letztendlich kannst Du ALLES loslassen, denn übrig bleibt, was Du in Wahrheit bist.

Doch es darf liebevoll gehen und nicht mit Gewalt. Am Anfang sind Krücken durchaus noch hilfreich, bis wir stabil im Neuen laufen gelernt haben.

*

Lektion 11: Gib Deine Macht nicht an andere ab!

Kein Guru, Arzt oder Partner (…. hier könnten noch einige mehr stehen!) steckt in DEINEM Körper. DU bewohnst ihn und willst darin glücklich sein. Glaub auch nicht mir! Bestenfalls erinnere ich Dich, dass Du DEINE Wahrheit IN DIR trägst. SIE ist es Wert von Dir entdeckt und belebt zu werden. Das stärkt DEINE Selbstheilungskräfte.

Natürlich kannst Du die Weisheit und das Wissen, das andere haben, auch für Dich abrufen. Du entscheidest WEN Du fragst, WAS Du wissen willst und was davon für Dich richtig und stimmig ist. Du wählst auch in Eigenverantwortung, was Du selbst ausprobierst und umsetzt.

Frag doch Dein Herz, Deine Seele…

*

Lektion 12: Richte Deinen Fokus auf das, was Du willst!

Auch wenn Du keinen Bock mehr hast, müde und erschöpft auf der Couch zu liegen, nimm es erst einmal an. Widerstand kostet nur noch mehr Kraft.

Wenn Du Dich hinein entspannen kannst, in Deine momentane Lage, so ist das schon sehr viel. Das heißt nämlich, dass Du nicht mehr darüber jammerst – innerlich oder laut zu anderen Menschen – was das Schicksal Dir beschert hat. Du hast die Opferhaltung verlassen und übernimmst Verantwortung für Dein Erleben.

(Oh, ich habe auch gehadert mit diesem jahrelangen Zustand! Das ist am Anfang wohl ganz normal.)

Dann kann es sein, dass Dir etwas einfällt, was Du dennoch tun könntest.

Bei mir kam immer wieder die Idee, einen Mut-Mach-Blog zu kreieren. „Es gibt bestimmt noch andere Menschen, die viel Zeit haben und denen es schlechter geht als mir.“ dachte ich. „Für diese könnte ich doch Schönes in die Welt bringen – als Frau, die dem Ruf ihrer Seele folgt!“

Ich hatte überhaupt keine Ahnung von der Technik, als ich startete. Doch alles entfaltete sich Schritt für Schritt, weil ich meinen Fokus beibehielt.

So fing ich an, mir eine eigene Webseite zu basteln und sammelte Erfahrungen im Bloggen und mit Kontakten in der Blogger-Gemeinde. Fotografieren und Schreiben liebe ich, daher blieb mein Geist auf Freudvolles ausgerichtet, wenn ich anfangs sogar täglich Beiträge veröffentlichte. Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Was lässt Dich in der Freude ankern?

Lege Dein Bewusstseins-Licht darauf und sieh, wie es sich vermehrt.

*

Die Lektionen sind nicht gewichtet. Sie folgen der Reihenfolge, in der sie in mir aufgetaucht sind. Alle sind im Grunde genommen geichzeitig wichtig für ein Leben im HeilSEIN

Es ist, als würdest Du eine alte Harfe stimmen. Jede Saite braucht Deine liebevolle Korrektur, damit sie wieder richtig klingt und das Instrument eine angenehme Melodie hervorbringt die sich in die Sinfonie der Schöpfung einfügt.

Im nächsten Beitrag geht es um die zentralen Stoffwechsel-Themen: Reinigen-Loslassen-Entgiften und Nahrungsaufnahme. Dazu kam eine Frage von S. Vielen Dank!

*

Wo fühlst Du Dich angesprochen? Welches Thema würde Dich interessieren? Was hilft DIR weiter?

 

 

Werbeanzeigen