Erleuchtung und Weltfrieden

Kamelie im Sonnenlicht

„In dem Maße, in dem immer mehr Bewohner dieser Erde erleuchtet werden, wird es uns gelingen, die anstehenden ökologischen, politischen, sozialen und wirtschaftlichen Krisen mit Leichtigkeit und Spontaneität aus einem völlig neuen Bewusstsein zu lösen – wir werden Möglichkeiten erkennen, die wir jetzt noch nicht sehen können. Der aktuelle Stand der Dinge ist das natürliche Produkt des aktuellen kollektiven Bewusstseins und unserer Konsensrealität, die das, was möglich ist, erheblich einschränkt. Wenn unser Denken sich zur Höhe unserer inneren göttlichen Intelligenz aufschwingt, werden wir beständig auf einer Ebene operieren, die bisher nur den Genies zugeschrieben wurde. Jeder Mensch trägt in sich die Samen für seine individuelle, einzigartige Genialität.

Doch innerhalb des eigenen Selbst hat jeder von uns Anteile und „Parteien“, die sich untereinander nicht einig sind oder im Widerstreit stehen. Diese Zwietracht in jedem von uns manifestiert sich in der Außenwelt als Konflikt und Krieg. Wenn wir uns selbst verurteilen, verabscheuen oder kritisieren und wenn wir bestimmte Aspekte von uns ablehnen oder bekämpfen, statt sie vollständig zu erleben und anzunehmen, sind wir im Krieg mit uns. Wenn wir abgespalten sind von unserem großen Selbst, das grundsätzlich immer friedvoll ist, haben wir Krieg im Innern. Wenn es innerhalb unserer Familie Unruhe und Kampf gibt, herrscht die gleiche Energie wie im Krieg.

Der Friede beginnt in jedem Einzelnen von uns. Mitgefühl und Akzeptanz für uns selbst kommen aus einem beruhigten, friedlichen Verstand, der alle unsere Anteile und Aspekte zusammen da sein lässt. Indem wir unsere verstreuten Anteile und Fragmente annehmen, wertschätzen und bejahend erleben, werden wir besänftigt und schließen Frieden miteinander. Dann kann von diesem befriedeten, stillen Ort in unserem Innern die Liebe, die unsere wahre Natur ist, mühelos hervorströmen. Das Herz kann aufblühen. Von da an ist es eine natürliche Entwicklung, dass wir anfangen, authentisch mehr Liebe, Dankbarkeit und Mitgefühl zu fühlen und zu geben und sie mit unseren Geliebten, unseren Familien, mit Kollegen und Freunden zu teilen. Dann beginnen wir, das Einsssein auch mit unserer Stadt, unserem Land, mit der Welt und darüber hinaus zu fühlen, während sich unser innerer Friede wellenförmig ausbreitet. Jeder von uns ist ein Sender für die Energie, die er überwiegend ausstrahlt. Du solltest keinesfalls unterschätzen, was für ein mächtiger Generator du bist.“

*

Dieser Text stammt aus dem Buch „Alles läuft super, während ich weg bin“ von Lola Jones

Deutsche Erstauflage 2018, Arkana Verlag, München

Die amerikanische Originalausgabe erschien 2006 und wurde von Lola Jones erneuert und erweitert.

*

Mit welchem Anteil von Dir, entscheidest Du Dich, heute Frieden zu schließen?

Werbeanzeigen